Neues Tor zur Leuna-Welt

Mit digitaler Technik und genaueren Vorschriften... weiterlesen

Innospec entwickelt neue Wachse und Dieseladditive

Wo die Produkte aus der Leunaer Anlage überall... weiterlesen

Meilenstein erreicht!

Bilfinger Maintenance GmbH drei Jahre ohne... weiterlesen

13.05.2020 ❖ Dienstleistung, InfraLeuna

Hauptsache Hygiene

Wie die Mitarbeiter des Bereiches Kulturhaus der InfraLeuna Dienstleistungs GmbH (ILD) für ausreichend Desinfektionsmittel am Chemiestandort sorgen. → mehr…


13.05.2020 ❖ Dienstleistung, InfraLeuna

„Das Ziel ist, die Produktion aufrecht zu erhalten“

Ein Interview mit Dr. Josephine Reeg vom werksärztlichen Dienst in Zeiten der Corona-Pandemie. → mehr…


04.05.2020 ❖ Dienstleistung, TVS Personalservice

Die unermüdlichen Personaler

Wie die TVS Personalservice GmbH mit dem Fachkräftemangel umgeht → mehr…



01.04.2020 ❖ 
Chemie, Innospec

Beständig und zuverlässig

Wie Innospec investiert und auf langfristige Strategien setzt  → mehr…



18.03.2020 ❖ 
Dienstleistung

Werte schützen, Risiken minimieren

Vortrag von Unicepta-Geschäftsführer Herbert Abels in Leuna → mehr…


18.03.2020 ❖ Leuna, Stadt+Land

Lautlos und schadstofffrei

Stadt Leuna stellt E-Autos in den Dienst → mehr…


12.02.2020 ❖ Chemie, Domo

Bei DOMO herrscht Aufbruchsstimmung

Sand im Getriebe der Konjunktur2019 – ohne Zweifel ein bewegtes Jahr für die Welt und auch für DOMO. Das Jahr war kein leichtes. So konnten wir ... → mehr…


12.02.2020 ❖ Bildung, BAL

Weitere Facharbeiter für Leuna

BAL spricht 81 Azubis frei - Weiterführung PINK noch unklar → mehr…


08.01.2020 ❖ Bildung, BAL

Von Leuna nach Shanghai und Las Vegas

Techniker-Studenten besuchen internationale CES-Messen → mehr…



08.01.2020 ❖ 
Dienstleistung

Azubis und Fachleute gesucht

Hoffmeier Industrieanlagen Leuna bildet ab 2020 aus → mehr…



03.12.2019 ❖ 
Dienstleistung, InfraLeuna

„Allzeit gute und störungsfreie Fahrt“

InfraLeuna stärkt mit zwei neuen E-Lokomotiven den Güterfernverkehr → mehr…


02.12.2019 ❖ Dienstleistung, Mammoet

Sensibilisieren für Gesundheitsthemen

Mammoet Deutschland führt Gesundheitstag zum Thema Stressbewältigung durch → mehr…


02.12.2019 ❖ Chemie, Innospec

Bewegung hält fit

Regelmäßige Gesundheitstage bei Innospec → mehr…


AOK empfiehlt:

01.07.2020 ❖ Kurzmeldungen

In Corona-Zeiten auch Onlinegeschäftsstelle und App nutzen

Die 44 Kundencenter der AOK Sachsen-Anhalt öffnen derzeit schrittweise für den regulären Kundenverkehr. Die Kundencenter in Merseburg und Querfurt wurden bereits am 8. Juni eröffnet, die AOK-Betriebsservicestelle in Leuna wird voraussichtlich am 5. August für den regulären Kundenverkehr wieder zur Verfügung stehen. Die AOK empfiehlt Versicherten, vorab telefonisch einen Termin unter der kostenfreien Hotline 0800 / 226 57 28 zu vereinbaren. So können Wartezeiten und größere Menschenansammlungen vor Ort vermieden werden. Wer persönliche Kontakte vermeiden und ausschließlich Dokumente einreichen oder anfordern möchte, für den könnten die Onlinegeschäftsstelle und Meine AOK-App eine Alternative sein, rät AOK-Regionalsprecher Michael Schwarze.

Dienstleister vor Ort

13.05.2020 ❖ Kurzmeldungen

Der TÜV NORD ist auch in Corona-Zeiten uneingeschränkt für seine Kunden da!

Wir alle haben unter der Pandemie zu leiden. Nicht nur im privaten Leben ertragen wir die Nachteile des „social distancing“. Auch während der Arbeit gewöhnen wir uns an Videokonferenzen mit Gesprächspartnern in nächster Nähe, den Verzicht auf persönliche Treffen innerhalb des Konzerns, Mundschutz, häufiges Händewaschen,  Desinfektionsmittel und die „Zwei-Meter-Regel“. Der TÜV NORD ist dennoch uneingeschränkt für seine Kunden da. Von Halle, Leuna, Wittenberg, Dessau, Bitterfeld und Zwenkau aus werden unter strenger Einhaltung eigener Sicherheitsvorkehrungen und derjenigen der Kundenstandorte zuverlässig ZÜS-Dienstleistungen, ZP und ZfP Prüfungen sowie Schadensuntersuchungen und Bauüberwachungen fristgerecht durchgeführt. Dr. Karsten
www.tuev-nord-mpa.de

Soforthilfe für Selbstständige und Kleinunternehmer

01.04.2020 ❖ Kurzmeldungen

Die AOK Sachsen-Anhalt bietet das Stunden der Sozialversicherungsbeiträge an. Anträge können ab sofort gestellt werden.

Aufträge und Umsätze brechen weg, Lieferketten werden unterbrochen oder für die Beschäftigten muss Kurzarbeit beantragt werden. Doch gleichzeitig müssen Sozialversicherungsbeiträge pünktlich entrichtet werden. „In diesen schweren Zeiten lassen wir die Unternehmer und Selbstständigen nicht allein. Wir wollen ihnen mehr Spielraum bieten und ermöglichen ihnen ab sofort das Stunden der Beiträge“, sagt Anna Mahler, Pressesprecherin der AOK Sachsen-Anhalt.

Die Soforthilfe richtet sich an Unternehmen, denen wegen der Corona-Pandemie eine wirtschaftliche Notlage droht und die ihre Sozialversicherungsbeiträge für den aktuellen Beitragszeitraum nicht innerhalb der normalen Fristen zahlen können. Das Angebot gilt zunächst für März und April 2020. Die Stundungen werden längstens bis zum Fälligkeitstag für die Beiträge des Monats Mai 2020 gewährt. Einer Sicherheitsleistung bedarf es hierfür nicht, auch Stundungszinsen, Säumniszuschläge und Mahngebühren werden nicht berechnet. Außerdem verzichtet die AOK Sachsen-Anhalt in dieser Zeit auf Vollstreckungsmaßnahmen.
Anträge können ab sofort täglich rund um die Uhr über das Servicetelefon 0800 226 57 26 oder formlos per Mail an service@san.aok.de gestellt werden.

Weitere Informationen erhalten Arbeitgeber und Selbständige im Internet auf www.aok.de/Arbeitgeber/Sachsen-Anhalt/
(Quelle: AOK Sachsen-Anhalt)

Verschiebung Messe „Leuna - Dialog 2020“

18.03.2020 ❖ Kurzmeldungen

Wegen der derzeit unvorhersehbaren Verbreitungsgefahr des Coronavirus hat sich die InfraLeuna Dienstleistungs GmbH dazu entschieden, die „Leuna - Dialog 2020“ zu verschieben.

Angesichts der aktuellen Entwicklungen wurden verschiedene Risikofaktoren betrachtet und entsprechend der Gegebenheiten bewertet. Dabei haben die Sicherheit und Gesundheit der Aussteller, Besucher und Mitarbeiter höchste Priorität. Wegen der hohen Dichte von Teilnehmern auf engem Raum und der Reisetätigkeiten der Aussteller, auch aus Risikogebieten, ist der Zeitpunkt der Messe als derzeit nicht verantwortungsvoll eingestuft worden. Der neue Termin für die Standortmesse „Leuna - Dialog 2020“ ist der 27.10.2020.

AOK-Kundencenter

18.03.2020 ❖ Kurzmeldungen

Die AOK Sachsen-Anhalt schließt ab Mittwoch, 18. März 2020, alle 44 Kundencenter im Land.

Das betrifft auch die Betriebsberatungsstelle in Leuna. Die Krankenkasse möchte damit dazu beitragen, das Infektionsrisiko zu verringern und die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Versicherte werden gebeten, auf andere Kommunikationskanäle wie Telefon, Post oder E-Mail auszuweichen. Versicherte können sich telefonisch unter der kostenfreien Servicehotline 0800 226 57 26 an 7 Tagen die Woche, 24 Stunden am Tag an die AOK Sachsen-Anhalt wenden. Per Mail steht die AOK unter service@san.aok.de sowie über das Kontaktformular auf www.aok.de zur Verfügung: https://www.aok.de/pk/sachsen-anhalt/kontakt/kontaktformular/ Unterlagen können auch an das Postfach „39084 Magdeburg“ versendet oder in die Briefkästen der Kundencenter eingeworfen werden. Diese werden mehrmals täglich geleert.

UPM errichtet Bioraffinerie für 550 Mio. Euro in Leuna

11.02.2020 ❖ Kurzmeldungen

Das finnische Unternehmen UPM wird in Leuna nach eigenen Angaben für 550 Millionen Euro eine Bioraffinerie errichten und rund 200 neue Arbeitsplätze schaffen.

In der Anlage sollen von Ende 2022 an aus Holz jährlich rund 220.000 Tonnen Biochemikalien hergestellt werden, die beispielsweise in Kosmetika, Wasch- und Enteisungsmitteln sowie Gummi-Anwendungen Verwendung finden. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat die Investition des finnischen Unternehmens UPM am Standort Leuna begrüßt: „Die Investition von UPM ist ein wichtiger Schritt zu einem erfolgreichen Strukturwandel in der Region. Hier entstehen neue, zukunftssichere Arbeitsplätze in einem innovativen Wirtschaftszweig.“ Zusätzlich investiert die InfraLeuna GmbH mehr als 100 Millionen Euro in die Infrastruktur des Chemiestandorts. Dr. Christof Günther, Geschäftsführer der InfraLeuna GmbH sagte: „Die InfraLeuna hat sich in einem deutschlandweiten Standortwettbewerb durchgesetzt. Ich bin sehr stolz auf das Team der InfraLeuna, das sich diesen Erfolg hart erarbeitet hat. Wir schlagen nun mit UPM ein neues Kapitel in der stolzen Chemie-Historie unseres Standorts Leuna auf.“

Geschäftsführerwechsel

08.01.2020 ❖ Kurzmeldungen

Neues Gesicht bei Shell Catalysts & Technologies Leuna GmbH

Als Nachfolger für den konzernintern nach Hamburg gewechselten Malte Witthoff hat Marc Schwindt (39) zum 1. Dezember 2019 die Position des kaufmännischen Geschäftsführers beim Katalysator-Hersteller mit aktuell 135 Beschäftigten übernommen und kümmert sich hier um die wirtschaftlichen Belange und Personalangelegenheiten. Der gebürtige Schweriner ist studierter Betriebswirt und Wirtschaftsjurist, hat zudem eine Ausbildung zum Steuerberater absolviert. Vor der Übernahme der jetzigen Position arbeitete Marc Schwindt bei Shell Deutschland im Controlling.

Jetzt kommt noch mehr Farbe ins Spiel

08.01.2020 ❖ Kurzmeldungen

AGROFERT Deutschland schließt ihre jüngste von zahlreichen Investitionen am Standort Leuna ab.

Mit der Erweiterung einer Farbmischanlage komplettiert AGROFERT Deutschland ihre Leistungsfähigkeit für die effektive Veredelung und den kostengünstigen Umschlag von Düngemitteln und Wirkstoffen. Weit über 6,5 Millionen Euro hat AGROFERT Deutschland – eine Tochter der SKW Stickstoffwerke Piesteritz – in Leuna in die Hand genommen, um die 2013 gekaufte Betriebsstätte an moderne Anforderungen anzupassen. Inzwischen sind die Produktionsanlagen auf neuestem Stand, die Lagerkapazitäten erweitert und das Mehrzweckgebäude für Verwaltung und Labor neu gebaut.